Freitag, 11. Juli 2014
Ab Stellplatz bei Narvik 7:30 h.

Zuerst fahren wir auf der E6 zurück nach Narvik und kaufen Lebensmittel ein, dann auf der E10 nach W Richtung Lofoten.

Das Treffen mit Walter ist für ca. 13:00 h geplant, also haben wir reichlich Zeit und bleiben an der Strecke bei einigen Geocaches stehen. Das Wetter ist, wie immer, warm und schön.

In Fiskebol kommt gerade die Fähre von Melbu an, aber Walter und Familie sind nicht darauf. Die nächste Fähre kommt erst in 2 Stunden. Wir suchen in der Nähe einen Rastplatz,
„Hattneset" liegt etwa 3 km entfernt, dort warten wir. Erich fischt ein wenig, ich lese in meinem E-Reader. Um 17:00 Uhr kommen endlich Walter+Sybille mit Lisa + Elli, die konnten mit der früheren Fähre nicht mitfahren, da sie schon voll war. Der Himmel ist mittlerweile bedeckt.

Wir fahren nun gemeinsam weiter auf einer Nebenstraße dem Nordufer der Insel entlang, begleitet von Sanddünen, das Meer ist flach und „duftet", es ist Ebbe. Die Sonne kommt langsam wieder heraus. Beim Ort
Delp finden wir einen Stellplatz am Meer. Wir genießen gemeinsam die Sonne und unterhalten uns im Freien bei Windstille bis 23:00 h. Es wird in der Nacht nicht finster.

Stellplatz bei Delp ca. 18:30h         Tagesdistanz 262 km
Koordinaten:  N68°24'03", E014°30'05"
Samstag, 12. Juli 2014

Ab Stellplatz bei Delp 10:30 h.
Wir frühstücken lange und ausgiebig in der Sonne mit den anderen. Bei der Abfahrt kommen tief liegende Wolken, dann wieder Sonne.

Tanken in Svolväer           gefahrene Distanz: 411 km,
42,69 l zu NOK 14,64 = NOK 1.134,00
Außerdem finden wir hier einen Cache bei der Kirche.

Weiter geht es nach
Honningsvaer: idyllischer Fischerhafen mit enorm vielen Touristen; Mittagessen; ein Cache im Hafen hinter Hotel. Anschließend weiter auf einsamen Straßen auf der Suche nach einem Stellplatz, diverse Fotostops - die Landschaft ist einfach faszinierend mit den schroffen Gipfeln der Berge und dem Wasser dazwischen. Es gibt kaum höhere Vegetation - die Gipfel sind alle unbewaldet.

Bei Gimsoy gibt es wieder Sanddünen, Sandstrand, Leute baden. Wir bleiben stehen, gehen auch schwimmen im Meer bei 16°C, sammeln einige Muscheln, im Sand vergraben sich viele kleine Krabben. Nach dem Abendessen spielen wir alle Trivial Pursuit bis 22:00 h. Sonnenschein, Windstille.

Stellplatz bei Gimsoy ca. 15:30 h         Tagesdistanz 110 km
Koordinaten:  N68°19'23", E014°12'10"
Sonntag, 13. Juli 2014

Ab Stellplatz bei Gimsoy 10:30 h.

Rundfahrt um die Halbinsel auf Nebenstraßen, daneben Schafe und Pferde, ein Golfplatz in den Dünen - idyllisch. Dann wieder E10 westwärts mit Ziel
Nusfjord. Es ist ein wunderschönes Fischerdorf, sehr überlaufen, wir finden im ganzen Ort keinen Platz zum Parken. Daher wieder E10 nach Å i Lofoten bis zum Ende der Straße. Wir heben einen Cache, treffen Walter wieder, am Parkplatz ist jedoch das Übernachten nicht erlaubt. Da wir das Lofoten-Freilichtmuseum schon kennen, fahren wir auf der E10 wieder zurück und suchen diverse Geocaches.
Neben der Breisundet Bru bei Moskenes entdecken wir einen größeren, ebenen Platz, wo wir stehen bleiben. Nach einiger Zeit kommt auch Walter hier vorbei und parkt neben uns ein.

Erich und Walter fischen - 1 Makrele, Sybille und ich unterhalten uns, Lisa und Elli machen Abendessen.
Am Abend startet Erich den Sendersuchlauf im TV - es läuft das Endspiel der Fußball-WM Deutschland - Argentinien. DL siegt 1:0 in der Verlängerung.

Stellplatz Breisundet Bru bei Moskenes 16:00 h        Tagesdistanz 149 km
Koordinaten:  N67°56'42", E013°07'31"

Montag, 14. Juli 2014

Ab Stellplatz bei Moskenes 10:15 h.

Ab hier fahren wir wieder alleine. Walter + Familie bleibt noch auf den Lofoten, wir fahren
à Reine à Flakstad à Stamsund à zur E10 à Svolvaer, dann zur Fähre. Wir finden viele Caches, fotografieren immer wieder, in den Buchten gibt es Sandstrände, wo die Leute baden.
Am Fährkai in Svolvaer übernachten wir, kochen und duschen im eigenen WoMo, es ist 28°C warm und windstill, der Platz ist perfekt eben. Ich sitze vor dem WoMo und lese lange.

Stellplatz Fährkai in Svolvaer 16:30 h        Tagesdistanz 141 km
Koordinaten:  N68°14'06", E014°33'09"

Dienstag, 15. Juli 2014

Fährkai in
Svolvaer: Ich bin um 5:30 h wach, bei strahlendem Sonnenschein kann ich im Bett gemütlich lesen, während Erich neben mir noch schnarcht.

Um 8:15 h legt die Fähre nach
Skutvik ab, Fahrzeit 2 Stunden, NOK 420,00.
Dann fahren wir ein paar Kilometer nach Osten zur E6, von dort nach Süden. Die Route geht zumeist neben den Fjorden, zwischendurch Tunnel.